Kempten
Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum

«Ein Tier ist kein Spielzeug, das man bei Nichtgefallen einfach umtauschen kann»: Maria Anna Peter-Sigg, Vorsitzende des Tierschutzvereins Kempten, warnt davor, Tiere als Geschenk unter den Weihnachtsbaum zu legen.

Auf der Wunschliste vieler Kinder stehen laut der Vorsitzenden Tiere ganz weit oben. Aber: Ein tierischer Hausgenosse könne das Familienleben nur bereichern, wenn alle Beteiligten bereit seien, sich entsprechend um ihn zu kümmern. Weil das aber häufig nicht so ist, würden «viele der ersehnten und zunächst geliebten Tiere schon bald im Heim abgegeben».

Vor der Anschaffung sollen sich Peter-Sigg zufolge Eltern und Kinder gut überlegen, welche Bedürfnisse beispielsweise Hunde, Katzen oder Wellensittiche haben. Geklärt werden soll, ob genügend Zeit für das nötige Maß an Pflege und Fürsorge da sei. Nicht zu unterschätzen seien zudem die Kosten, die durch Futter und tierärztliche Betreuung entstehen. Ein Blick in den Mietvertrag und ein Ausschließen von Allergien aller Familienmitglieder könne späteren Ärger für Mensch und Tier ersparen.

Als Negativ-Beispiel erzählt Cornelia Glatz vom Tierheim von einem Mann, der seiner Mutter («einer älteren Frau») einen alten Hund zu Weihnachten schenkte - ohne ihr den Vierbeiner vorher vorzustellen. Glatz: «Den wollte sie dann aber nicht haben und schon landete der Hund wieder bei uns.»

Wer sich ernsthaft für ein Tier entschieden hat, soll sich zuerst an das Tierheim wenden. Das ist laut Glatz derzeit «nicht überfüllt aber gut voll». Tiere, die als Geschenk für den Gabentisch gedacht sind, werden dort vor Weihnachten nicht vermittelt. Wer - nach reiflicher Überlegung - ein tierisches Familienmitglied aufnehmen will, soll erst nach den Feiertagen kommen und stattdessen einen Gutschein oder erstes, artgerechtes Zubehör unter den Baum zu legen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018