Bernbeuren
Theater füllt die Kasse

Das Theater «Vier Hände für ein Euter», das 50-jährige Vereinsjubiläum sowie das Spiel ohne Grenzen waren die größten Projekte der katholischen Landjugend Bernbeuren im vergangenen Jahr. Die große Zuschauerzahl am Theater war letztendlich ausschlaggebend für den positiven Kassenstand der Landjugend, berichtete Kassier Wolfgang Keck bei der Jahresversammlung. Für das nächste Jahr plant die Landjugend, die Pfarrer Joachim Schnitzer als sehr aktiv lobte, zwei Seniorennachmittage, eine Fastenandacht, Kräuterbuschenbinden und Anschaffungen für den Gruppenraum im Pfarrstadl.

Bei den Wahlen gab es einige Veränderungen. Erster Vorsitzender Christian Lieb und seine Stellvertreterin Martina Kaufmann behalten ihre Ämter ebenso wie Schriftführerin Karin Dettenrieder. Das Amt des Kassiers übernimmt Kathrin Zillenbiehler. Zu Beisitzern wurden Johannes Schleich, Wolfgang Keck und Brigitte Wickner gewählt.

Auch die Fahnenabordnung musste neu zusammengesetzt werden, da sich Markus Zillenbiehler nach acht Jahren als Fähnrich und Sonja Brugger nach fünf Jahren Begleitung von ihren Posten zurückzogen. Dem neuen Fähnrich Martin Wickner stehen als Fahnenbegleitung Ramona Bauer und Brigitte Wickner zur Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019