Südländisches Flair in Blonhofen

Markt Kaltental | kfr | Auf neuen Stühlen tagte der Kaltentaler Gemeinderat bei seiner letzten Sitzung dieses Jahres. Bürgermeister Manfred Hauser wies auf die 'vielen Funktionen' der Sitzgelegenheiten hin, die das eine oder andere Mitglied des Gremiums sogleich ausprobierte.

Der erste Beschluss, der auf den neuen Stühlen fiel, behandelte die Bauvoranfrage des Bauunternehmers und Rats Johannes Ried. Dieser sieht den Neubau von zwei Einfamilienhäusern mit Garage im Stotzinger Weg in Blonhofen vor. 'Von der Dachkonstruktion her wären beide nicht ortsüblich', meinte Hauser. Dies würde aber zur Abrundung des Ortsbildes beitragen. Ralf Tietz bezeichnete die geplante Dachkonstruktion als 'südländisch'. Trotzdem würde die Bauart nicht aus der Reihe schlagen und die potenziellen Nachbarn hätten bereits ihr Einverständnis erklärt, so Hauser. Einstimmig billigte der Gemeinderat die Bauvoranfrage, Ried enthielt sich der Stimme.

Liste mit Wahlhelfern

Anschließend wurden die Helfer für die kommende Kommunalwahl bestimmt. 'Diese sind entsprechend gefordert, weil gleichzeitig Kreistagswahlen sind', verdeutlichte Hauser. Dritter Bürgermeister Oliver Herden, der nicht mehr kandidiert, zeigte sich damit einverstanden, das Amt des Wahlvorstandes in Frankenhofen zu übernehmen. Berthold Ammersinn und Josef Kramer hatten bereits eine Liste mit Wahlhelfern für Blonhofen beziehungsweise Aufkirch zusammengestellt.

Enttäuscht zeigte sich Hauser über die Besprechung im Landratsamt bezüglich der Ausweisung der Wasserschutzgebiete der Gennach-Hühnerbachgruppe. Obwohl drei Stunden diskutiert wurde, sei man nicht weit gekommen. Dies habe auch daran gelegen, dass die Eigentümerschutzgemeinschaft neue Forderungen vorgebracht habe. Zudem sei das 16 Seiten dicke Gutachten laut Hauser 'nicht weltbewegend', da es dafür keinerlei Untersuchungen gegeben habe. Daneben missfiel dem Bürgermeister noch eine andere Sache: 'Ich finde es schlecht, wenn über Entschädigungen geredet wird, obwohl noch gar nicht entschieden ist, wie groß das Wasserschutzgebiet werden soll.'

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019