Kempten
Studenten schreiben Buch über Demenz

«Das schleichende Vergessen - Informationen rund ums Thema Demenz» heißt ein Buch des Vereins für Sozialwirtschaft an der Hochschule Kempten (Sowiso), das jüngst vorgestellt wurde. Neun Studenten des Studiengangs Sozialwirtschaft und zwei betreuende Professoren begannen im Sommersemester 2008 mit dem Projekt. Nach knapp drei Semestern Arbeit wurde es nun erfolgreich beendet, wie Professor Dr.Carsten Wirth, Initiator und Betreuer des Projekts, betont. Er sei stolz auf seine Studenten, die neben dem schon anstrengenden Studienalltag noch ein solch zeitaufwendiges Projekt realisiert hätten.

«Demenz kommt aus dem Lateinischen und bedeutet wörtlich übersetzt ohne Geist. Der Verlust der geistigen Leistungsfähigkeit ist ein wesentliches Merkmal der Demenzerkrankung»: Eingeleitet mit diesen Worten folgen in dem Buch unter anderem eine Einführung in das Krankheitsbild, sowie ein Interview mit dem Ehemann einer dementen Frau. Erst als er nicht mehr fähig war, eine ausreichende Pflege zu gewährleisten, habe er sich nach über zehn Jahren dazu überwunden, seine Frau in ein Pflegeheim zu geben.

Der Mann, beschreibt das Buch, sei kein Einzelfall. Durch die veränderten Altersstrukturen in der Gesellschaft werde die Zahl der dementen Menschen immer mehr steigen. «Die Gesellschaft muss sich mehr mit dem Thema Demenz beschäftigen», sagt deshalb Katharina Siaz eine Autorin des Buches.

Immer häufiger werde eine stationäre Betreuung im Endstadium nötig. Daher werde es immer wichtiger, sich rechtzeitig Gedanken über wichtige Entscheidungen zu machen. Entscheidungen darüber, wen man für die eigene Betreuung einsetzen möchte und wen nicht, wer die Vorsorgevollmacht übernehmen soll sowie über eine Patientenverfügung. «Es ist erschreckend wie wenige Menschen eine Betreuungsverfügung oder Vorsorgevollmacht haben», meint Silvia Schley, Vorsitzende der Alzheimer Gesellschaft Allgäu.

So sind in dem Buch auch Informationen unter anderem zum Abfassen einer Patienten- oder Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht dargestellt. Ebenfalls angesprochen werden gesetzliche Regelungen und finanzielle Hilfen für Menschen mit Demenzerkrankung. Ein weiteres Kapitel behandelt Präventionsmöglichkeiten und Therapieansätze.

Die Broschüre enthält zudem eine Auflistung der Unterstützungsstellen, an die sich Betroffene wenden können.

Das Buch «Das schleichende Vergessen - Informationen rund ums Thema Demenz» ist in allen Buchhandlungen und im Internet erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019