Straßenbau: Projekte können beginnen

Westallgäul bes, az l Nachdem die CSU-Landtagsfraktion im Zuge der laufenden Beratungen zum Nachtragshaushalt 2008 die für den bayernweiten Staatsstraßenbau vorgesehenen Mittel auf insgesamt 230 Millionen Euro für das Jahr 2008 erhöht hat, kommt dieses Geld nun auch in der Region an. Wie CSU-Verkehrssprecher Eberhard Rotter (Weiler) in einer Pressemitteilung erläutert, sind beide Projekte Brugg-Dorenwaid (Gestratz) und Maierhöfen-Isny durch die erhöhten Haushaltsansätze sichergestellt.

Wie der Abgeordnete vom Straßenbauamt Kempten erfahren hat, wird der Deckenbau zwischen Brugg und Dorenwaid im April/Mai 2008 ausgeführt. Allein für die Baumaßnahme rechnen die Straßenbauer mit rund 400 000 Euro Kosten.

Zeitlich unmittelbar anschließend, nämlich mit Baubeginn Juni 2008, ist der erste Bauabschnitt der Staatsstraße zwischen Maierhöfen und Isny vorgesehen. Für das rund 1,7 Kilometer lange Teilstück nördlich von Maierhöfen rechnet das Straßenbauamt mit Gesamtkosten von 2,4 Millionen Euro, wovon heuer voraussichtlich 1,3 Millionen anfallen werden. Der zweite Bauabschnitt, der die Staatsstraße dann an die neu gebaute Ortsumfahrung von Isny im Zuge der B 12 anschließen wird, ist für 2009 vorgesehen.

Besonders erfreut zeigt sich Rotter auch über die Zusage des Straßenbauamtes, mit dem Bau des Kreisverkehrs an der Simmerberger Kreuzung (Alpenstraße) zu beginnen. Er befürworte den Bau einer Geh- und Radwegeunterführung.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019