Stahlbogenbrücke über die Wertach

Von Wilhelm Unfried | Türkheim/Mindelheim Der Neubau der Brücke über die Wertach auf der Straße von Türkheim nach Wiedergeltingen wird nach dem Willen des Unterallgäuer Kreisausschusses im kommenden Jahr vorgezogen, weil der Neubau der Illerbrücke bei Illerbeuren wegen Grundstücksproblemen nicht voran kommt. Und die Türkheimer erhalten die Brücke nicht nur früher, sie bekommen nach der Planung des Architekturbüros Aigster (Siebnach) sogar eine futuristische Stahlbogenbrücke. Landrat Hans-Joachim Weirather erläuterte die überraschende Wende: 'Der Neubau der Illerbrücke bei Illerbeuren ist im Jahre 2008 nicht möglich. Wir schlagen vor, die Wertachbrücke beim Zollhaus vorzuziehen. Baubeginn soll das Frühjahr 2008 sein.'

Walter Pleiner vom Tiefbauamt erläuterte den Grund für den Neubau. Untersuchungen aus dem Jahr 2006 hätten gezeigt, dass sich das Bauwerk in einem schlechten Zustand befindet. Die Brücke sei nur noch eingeschränkt nutzbar, ein Neubau sollte schnellstmöglich erfolgen. Die Untersuchungen hätten auch ergeben, dass eine Sanierung nicht sinnvoll sei. Pleiner untermauerte seine Aussagen mit Bildern von den Stützpfeilern.

Architekt Bernhard Aigster stellte sein Konzept vor. Die Neuplanung sieht eine Konstruktion über die Wertach aus zwei Stahlbögen und einer abgehängten Verbundplatte vor. Zwei kastenförmige Stahlbeton-Widerlager dienen zur Auflagerung des Überbaus und stellen den Übergang zwischen Damm und Brücke her.

Auf die Gestaltung des Überbaus sei wegen der hohen Verkehrsbelastung besonderer Wert gelegt worden. Pleiner wie auch Landrat Weirather waren von der Planung, besonders vom unkonventionellen Aussehen, begeistert. Der Tiefbauleiter stellte dann noch die weiteren Details vor:

Die Kreisstraße MN 10 ist auf freier Strecke sechs Meter breit. Auf dem Brückenwerk ist eine Fahrbahnbreite von 6,5 Meter geplant.

An der Südseite des Überbaus soll ein Geh- und Radweg mit einer Breite von 2,5 Metern entstehen. l Mit dem Bau der Brücke muss auch die Kreisstraße auf einer Länge von 500 Metern neu gebaut werden.

Gleichzeitig wird ein Geh- und Radweg auf einer Länge von 300 Metern errichtet.

Kosten: 1,3 Millionen Euro (Brücke rund 935 000 Euro).

Somit bestehe die Möglichkeit, im Anschluss einen durchgängigen Geh- und Radweg entlang der Kreisstraße zwischen Türkheim-Bahnhof und Wiedergeltingen zu errichten. Da gleichzeitig auch der erste Teil eines Radwegs von Mindelheim zum Skyline-Park gebaut wird, stünde am Ende eine durchgehende Radverbindung zwischen Mindelheim und Wiedergeltingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019