Stadträten stinken die vielen Hundehaufen

Immenstadt (mic). Für den einen ist der Hund der beste Freund. Dem anderen wird er zum Ärgernis, wenn die Hinterlassenschaften der vierbeinigen Genossen Wanderwege, Spielplätze oder Parks verschmutzen. Zu großen Schäden kann Hundekot in der Landwirtschaft führen, betonen die Bauern. Die Stadt Immenstadt will nun gegen die Hundehaufen vorgehen und ein Projekt des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) unterstützen, der dazu auffordert, Hundekot-Warntafeln aufzustellen. Der Immenstädter Stadtrat und Landwirt Bernhard Baldauf (CSU) hatte beantragt, dass sich die Stadt an der Aufklärungsaktion des BBV beteiligt. Dabei sollen Warntafeln auf die Problematik hinweisen: Gras, das mit Hundekot verunreinigt ist, tauge aus hygienischen Gründen nicht als Futter. Beim Mähen werde der Hundekot großflächig verteilt und durch diese Verunreinigung des Futters könnten dann Krankheiten auf die Tiere übertragen werden.

Beispielsweise der Hundebandwurm, der bei Rindern zu Fehl- oder Totgeburten führen kann. Der Hauptausschuss beschloss in der jüngsten Sitzung, die Initiative zu unterstützen und die Bauern bei der Aufstellung von Warntafeln zu unterstützen. Auch im innerstädtischen Bereich sorgen die Hinterlassenschaften der Vierbeiner immer wieder für Ärger, erklärte Harald Dreher (Bündnis 90/Die Grünen). Der Ausschuss beauftragte die Verwaltung, sich Gedanken über Warntafeln ähnlich denen des BBV zu machen. Sie sollen eindringlich auf die gesundheitliche Gefährdung durch Hundekot hinweisen. Zudem werden in der Stadt sieben zusätzliche Hundeklos zu den fünf bestehenden an Brennpunkten aufgestellt. Darüber hinaus regten Stadträte an, über andere Arten von Hundeklos nachzudenken, wie beispielsweise eine extra dafür ausgewiesene Fläche. Wenn wir den ersten Schritt gehen, ist auch ein zweiter nötig nämlich die Ahndung von Verstößen, sagte Dr. Horst Leier (Die Aktiven): Man muss die Leute kontrolliert strafen. Dem stimmte Zweiter Bürgermeister Thomas Wurmbäck (CSU) zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018