Stadt hebt Beiträge für den Hort an

Buchloe (kah). - Angepasst hat der Buchloer Hauptausschuss die Elternbeiträge für den Grundschulhort. Es handele sich dabei um eine 'moderate Erhöhung', befand Stadtrat Manfred Beck (SPD). Seit Bestehen des Hortes, der im September 2001 eröffnet worden war, seien die Beiträge nicht angehoben worden, berichtete Bürgermeister Josef Schweinberger eingangs dem Gremium. Die finanzielle Situation erläuterte Kämmerer Rudolf Göller. Den Hort an der Grundschule besuchen 25 Kinder. Zehn Buben und Mädchen kommen aus ausländischen Familien und sechs aus Aussiedlerfamilien.

Pro Jahr und Kind bezahle die Stadt 1752 Euro für die Betreuung der Kinder nach Schulschluss, das gesamte Defizit des Hortes liege bei rund 26000 Euro pro Jahr. Der Hauptausschuss einigte sich nun darauf, die Elternbeiträge heuer und auch in Zukunft jeweils in Höhe der Personalkostensteigerung anzupassen. Das bedeutet: Anstatt 72,42 Euro zahlen die Eltern künftig 75,95 Euro pro Kind, das Spielgeld beträgt in Zukunft 5,87 Euro (bisher 5,73) und das Essensgeld 60,89 Euro (bisher 59,40). Neu eingeführt wurde eine Ermäßigung für Geschwister, die bei 10,75 Euro liegt. Dieser Betrag soll auf alle Eltern umgelegt werden. Manfred Beck (SPD) meinte, die Einrichtung des Hortes habe sich als 'richtig und wichtig' erwiesen. Auch die Umlagefinanzierung für Geschwisterkinder gefiel im. Er regte zudem an, in den Ferien so genannte Gastkinder im Hort aufzunehmen. Diese könnten dann die Plätze fehlender Kinder einnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018