Allgäu
Spitzenlastzentrale stabilisert das Fernwärmenetz

Offiziell in Betrieb genommen wurde nun die Erweiterung der Spitzenlastheizzentrale des Abfallzweckverbands ZAK.

Mit dem Bauwerk am Schumacherring ist gewährleistet, dass die Fernwärmeabnehmer auch in den Wintermonaten keine kalten Füße bekommen. Acht Millionen Euro wurden 2009 in den Ausbau des Netzes investiert. Damit gehe der Verband einen weiteren Schritt in Richtung der optimalen Energieverwertung des Müllheizkraftwerks, sagte Verbandsvorsitzender Gebhard Kaiser.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019