Pfronten
Spekulationen um abgebranntes Hotel in Pfronten

Nach dem Hotelbrand mit einer Million Euro Schaden vor über einer Woche in Pfronten, ist die Zukunft des Hauses weiterhin unklar. Der Pächter Christian Köblitz geht allerdings davon aus, dass das Gebäude nicht mehr als Hotel hergerichtet wird. Im Interview bei RSA- der Allgäusender sagte er: 'Es seien nun intensive Trocknungsmaßnahmen im Erdgeschoss und im Keller angelaufen. Allerdings soll das Gebäude zu einem Wohnkomplex umfunktioniert werden. Das Gebäude wird also wieder aufgebaut. Ein Hotel ist meines wissens nach nicht mehr vorgesehen. Die Wohnungen sollen dann vermietet und in 5-6 Jahren als Eigentumswohnung verkauft werden.'. Die Brandursache ist auch weitherin unklar. Wie ein Polizeisprecher heute bestätigte, dürften die Ermittlungen noch einige Wochen andauern.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019