Allgäu
Sparkasse drohen Abschreibungen in Millionenhöhe

Der Sparkasse Allgäu drohen jetzt Abschreibungen in Millionenhöhe. Die diesjährigen Verluste der Landesbank durch den Verkauf der Hypo Group Alpe Adria werden bis zur regionalen Sparkasse durchschlagen, befürchten die Allgäuer Grünen-Abgeordneten Thomas Gehring und Adi Sprinkart. Der Anteil der bayerischen Sparkassen am Eigenkapital der Landesbank beträgt noch rund 6%, damit müssen die bayerischen Sparkassen insgesamt knapp 200 Millionen Euro Verlust verschmerzen. Doch Thomas Gehring und Adi Sprinkart fürchten, dass es für Sparkassen noch sehr viel schlimmer kommt.

Nachdem die EU kürzlich angekündigt hat, nicht nur Abschreibungen auf das Eigenkapital sondern auch eine Beteiligung der stillen Einlagen an den Verlusten zu fordern, dürften deren Kosten noch höher liegen. Nun fürchten die Grünen-Politiker Abschreibungen bei der Allgäuer Sparkasse im zweistelligen Millionenbereich. Für das vergangene Jahr fällt die Bilanz der Sparkasse aber noch positiv aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019