Spannend bis ganz zum Schluss

Jengen/Kaufbeuren (exa). - Beim 20. Internationalen Tischtennis-Mannschaftsturnier um den Schwarzenbach-Cup in Auer (Südtirol) holten sich der Jengener Xaver Eschenlohr und der Neugablonzer Gerhard Lucke in der Seniorenklasse den Gesamtsieg. Die beiden Allgäuer, die sonst für den Landesligisten TTC Bad Wörishofen in der Landesliga aktiv sind, gewannen gegen Erbach I mit 3:0, gegen Offenbach I und Ettmannsdorf jeweils mit 3:1. Da Triolia Wien nicht antrat, waren die beiden Ostallgäuer bereits im Halbfinale. Dort mussten die beiden aber gegen den ehemaligen Murnauer Spitzenspieler Gleisner von Erbach II Niederlagen einstecken.

Trotzdem kamen die Allgäuer als 3:2-Sieger ins Finale, da das Doppel und die beiden anderen Einzel gewonnen wurden. Mit Spannung wurde nun das Finale gegen Flieden I erwartet. Als Eschenlohr gegen Stoll mit einem 3:1-Sieg und Lucke gegen den Bayernligaspieler Lindner mit einem knappen 3:2 auftrumpfte, schien die Partie schon gelaufen. Doch das Blatt wendete sich, da Eschenlohr/Lucke im Doppel chancenlos waren. Da Eschenlohr nach einer 2:0-Führung und 5:1 im dritten Satz sich noch die Butter vom Brot nehmen ließ, kam jetzt beim Stand von 2:2 echte Spannung auf. Auch der Neugablonzer Lucke machte es überaus spannend und führte gegen Stoll schon mit 2:0, bevor sein Gegenüber zum 2:2 ausglich. Im fünften und alles entscheidenden Satz jedoch behielt Gerhard Lucke klar die Oberhand und stellte den Sieg sicher. Gerhard Lucke

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018