Pfronten
Skizentrum in der Spur

Das Skizentrum Pfronten-Steinach ist wieder in der Spur. Diesen Schluss zogen die Gemeinderäte aus dem Jahresabschluss 2008/09, den ihnen Steuerberater Peter Haff präsentierte. Der Rat bestätigte den Bericht ebenso einstimmig, wie er Bürgermeister Beppo Zeislmeier als Geschäftsführer des Skizentrums Entlastung erteilte.

In der ersten Saison komplett unter Regie der Gemeinde erzielte das Skizentrum demnach einen Umsatz von 211000 Euro - im Vergleich zu den vorangegangenen Jahren ein mittlerer Wert, so Haff. Außergewöhnlich hoch seien jedoch die Kosten mit 512000 Euro gelegen, nachdem für 144000 Euro die Technik von Familien- und Standardlift sowie die Beschneiungsanlagen komplett saniert wurden. Ohne diese Maßnahmen sowie die Abschreibung bleibe ein Verlust zwischen 50000 und 100000 Euro. «Ein guter Wert», so der Steuerberater.

Besonders erleichtert zeigten sich die Gemeinderäte, dass nach den großen Investitionen wie dem Kauf einer Pistenraupe und der Sanierung von Beschneiung und Liftanlagen gegenwärtig keine größeren Ausgaben anstehen. Ein Verlust zwischen null und 100000 Euro dürfte auch für die kommenden Jahre der Rahmen bleiben, antwortete Haff auf Nachfrage von Dr.

Otto Randel (Pfrontner Liste). Viel hänge dabei vom Wetter in den Weihnachts- und Faschingsferien ab, in denen das Skizentrum 80 Prozent seines Umsatzes erziele.

Angelika Wohlfart (CSU) sprach von «erfreulichen Zahlen». Immerhin diene das Skizentrum nicht nur dem Tourismus im Winter, in den ein Drittel der Übernachtungen in Pfronten fällt, sondern auch den eigenen Kindern. Christoph Schmölz und Heinz Heer (beide Freie Wähler) baten noch um Angaben zu den Kosten der Beschneiung sowie der Aufteilung der Kosten zwischen Familien- und Standardlift. Zeislmeier sicherte beides zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019