Füssen / Pfronten
Skiunfälle sorgen für Hochbetrieb in Krankenhäusern

Die Krankenhäuser in Füssen und Pfronten platzen derzeit aus allen Nähten: Grund sind zahlreiche Ski-, Snowboard- und Rodelunfälle in den vergangenen Tagen. «Belegt sind wir zur Zeit etwas über 100 Prozent», sagt Dr. Kai Scriba, Chefarzt der Unfallchirurgie am Füssener Krankenhaus.

Auch sein Kollege Dr. Johannes Spengler von der St. Vinzenz Klinik in Pfronten spricht von einer «Hochsaison» für die Mediziner. Dabei müssen nicht nur Einheimische die Dienste von Ärzten und Schwestern in Anspruch nehmen. Bedingt durch die Faschingsferien sind zur Zeit wieder viele Urlauber auf den Pisten unterwegs. (kf)

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018