Füssen
Skispringen in Füssen vor der Rückkehr - Trainer gesucht

In der Stadt Füssen will sich der örtliche Skiclub in Zukunft wieder verstärkt dem Skisprung widmen, der vor allem in den letzten Jahren vernachlässigt worden ist. Nach der beruflichen Veränderung des damaligen professionellen ASV Trainers, der vor 2 Jahren noch cirka 10 bis 12 Nachwuchs-Springer betreut hatte, ist der Skiclub Füssen noch immer auf der Suche nach einem Nachfolger, so der Vorsitzende Manfred Aichele. Bewerbungen für den Posten des neuen Nachwuchs Trainers nimmt der Skiclub Füssen entgegen.

Ziel ist es die Skisprung Abteilung wieder fest zu integrieren und Sprungveranstaltungen auf der Schanze im Faulenbacher Tal durchzuführen. Immerhin kann die Stadt auf eine Tradition zurückblicken.

Die größte Sprungschanze Deutschlands stand 1949 am Füssener Kobel, Sepp Weiler schaffte dort mit 94 Metern deutschen Rekord.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019