Stötten / Kenia
Seit 40 Jahren Missionar in Kenia

70 Jahre wird der Benediktiner-Pater Reinhard Bottner aus Stötten heuer alt und seit 40 Jahren arbeitet er nun schon als Missionar in Kenia. Viele Menschen aus dem Ostallgäu haben ihn in dieser Zeit finanziell bei seiner Arbeit unterstützt. Ihnen allen wünschte er nun in einem Brief «von Herzen» ein gutes, gesundes Jahr 2010.

Nachdem Pater Bottner 30 Jahre lang die Missionsstation Embobut mit Kirche, Hospital und Schulen hoch über dem Keriotal aufgebaut hatte, leistet er nun schon wieder seit zehn Jahren dieselbe Aufbauarbeit weit unten im Tal, in Kamwosor. Und während er bisher auf sich allein gestellt war, hat er nun zwei afrikanische Benediktiner-Brüder als Begleiter auf den Missionspfaden erhalten. Da diese, wie er schreibt, sich ebenfalls ganz der Mission widmen wollen, teilen sie sich künftig die Arbeit im 500-Quadratkilometer-Pfarrgebiet auf.

Gerne blickt Bottner auf die vergangenen Jahrzehnte zurück. Haben doch durch ihn und seine zahlreichen Schulbauten Tausende von jungen Menschen eine gute Ausbildung erhalten. Und viele Kranke wurden durch Pflege und Medizin in den von ihm aufgebauten Kliniken und dank seines Wasserbrunnens wieder gesund.

Trotz seiner 70 Jahre denkt er noch lange nicht an Ruhestand. Sobald es möglich ist, wird er nach Kabechei ins Keriotal ziehen, um näher an den fünf neu geplanten Außenposten zu sein. Denn viele dort wollen noch in das Katechumenat aufgenommen werden.

Wer seine Arbeit unterstützen möchte, kann Zuwendungen an die Erzabtei St. Ottilien, Sparkasse Missionsprokura Landsberg, Konto 14654, BLZ 700 520 60, mit dem Vermerk: Spende für Pater Reinhard Bottner / Eldoret, Kenya, richten.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019