Buchloe/Honsolgen
Schulbusunfall endet glimpflich

Geistesgegenwärtig hat ein 59-jähriger Schulbusfahrer heute nachmittag einen womöglich schweren Verkehrsunfall verhindert. Ein Auto bog vor dem Bus von einem Feldweg auf die Straße zwischen Buchloe und Waal ein. Nur ein Ausweichmanöver hat schlimmeres verhindert. Kurz vor Honsolgen war der 35-jährige auf die Kreisstraße eingebogen und hat dafür auch die Gegenfahrbahn gebraucht.

Es half nichts: Der Busfahrer musste ausweichen – und zwar in die schneebedeckte Wiese. Diese Landung war für den Bus so weich, dass die Schüler zwischen 8 und 17 Jahren sowie der Busfahrer selbst unverletzt blieben. Einen erheblichen Schaden am Schulbus konnte die Polizei ebenfalls nicht bestätigen.

Ein Abschleppfahrzeug hat den Bus schließlich aus der Wiese holen müssen. Ein Bild, das ohne die Reaktion des Fahrers wohl dramatischer ausgefallen wäre.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019