Pfronten
Schüler backen für Äthiopien

Schlagzeilen wie «Über eine Milliarde Menschen hungern», wie sie kürzlich anlässlich der Welternährungskonferenz erschienen, haben die Ethikgruppe der Acht- bis Zehntklässler der Hauptschule Pfronten nicht ruhen lassen. Sie beschlossen, etwas zu tun.

Mit Schülern aus den achten Klassen starteten sie ein Äthiopien-Projekt. Das Ziel: Spenden sammeln für das Bildungsprojekt «ABC-2015» der Stiftung Menschen für Menschen von Karlheinz Böhm. Dazu werden sie unter anderem einen Kuchen- und Plätzchen- sowie Weihnachtskartenverkauf beim Elternsprechtag sowie einen Tag später am Feneberg-Markt in Pfronten-Ried organisieren.

Über die Lage in Äthiopien und warum ein Bildungsprojekt wichtig ist, das den Menschen dort hilft, lesen, schreiben und rechnen zu lernen, werden die Ethikschüler ihre Mitschüler mit Powerpoint-Präsentationen in den Klassen informieren. Dabei werden sie auch einen Einblick in die Hilfsmaßnahmen der Stiftung Menschen für Menschen geben, sagt Lehrerin Inge Eberle. Sie hat vor acht Jahren bereits ein ähnliches Projekt organisiert und hat auch diesmal die Fäden in der Hand.

Unter dem Schlagwort «Generation ABC-2015» spricht die Stiftung «Menschen für Menschen» gezielt Jugendliche an mit der Bitte, sie beim Bau von Schulen in Äthiopien zu unterstützen. Als Anreiz gibt es ein Fotoshooting mit «Germanys next Topmodel» Sara Nuru sowie einen Auftritt der Band «Killerpilze» an der Schule zu gewinnen.

Neben den insgesamt rund 30 Schülern hat Inge Eberle noch einige weitere Mitstreiter gewonnen, darunter die Schulelternsprecherin. Die Bäckerei Lipp in Rückholz bäckt im Rahmen der Berufsvorbereitung zusammen mit Schülerinnen für den Plätzchen- und Kuchenverkauf am 11. Dezember. Auch einige Nachbarinnen von Inge Eberle in Steinach sowie Eltern und Lehrerinnen backen mit. Ebenso die Schüler der achten Klassen zusammen mit ihren Hauswirtschafts-Lehrern. Backmaterial stellen ihnen dafür die Bäckerei Wanger und die Konditorei Fuchs zur Verfügung.

Der erste Kuchenverkauf für das Äthiopien-Projekt ist beim Elternsprechtag am Donnerstag, 10. Dezember, ab 14 Uhr in der Hauptschule Pfronten. Eventuell wird dabei auch die Powerpoint-Präsentation gezeigt. Einen Tag später am Freitag, 11. Dezember, wird ab 8 Uhr am Feneberg-Markt in Pfronten-Ried Kuchen verkauft, solange der Vorrat reicht.

Infos und Berichte zum Bildungsprojekt «ABC-2015» - später auch der aus Pfronten - im Internet unter:

www.ichwillgerechtigkeit.de

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019