Schon Pläne für Günztalmesse 2006

Obergünzburg/Günztal(rel). - Die Stände in der Halle des Obergünzburger Kleintierzuchtvereins sind eben abgebaut, da gilt der Blick der Veranstalter der Günztalmesse 2004 schon den nächsten Jahren. Sicher sei, so Obergünzburgs Bürgermeister Herbert Schmid, dass die Günztal-Gemeinden im kommenden Jahr erneut eine Gewerbeschau auf die Beine stellen werden. Sie wird sich dem breiten Themenfeld 'Umwelt' widmen. 2006 soll dann - wie in diesem Jahr - der Schwerpunkt wieder im Bereich 'Bauen und Wohnen' liegen. Man wolle dann auch die Ausstellungsfläche mit einem Zelt erweitern, kündigte Schmid gestern im Gespräch mit unserer Zeitung an. In den nächsten Tagen werden Fragebögen an die Aussteller der diesjährigen Günztalmesse verschickt um zu erkunden, was nach deren Sicht gut lief und was künftig verbessert werden müsste. Zudem will demnächst ein ortsübergreifender Arbeitskreis, dem die Bürgermeister der vier Günztal-Gemeinden angehören, Manöverkritik betreiben.

Fixer Termin gesucht Die Günztalmesse soll sich als regelmäßige, regionale Gewerbeschau mit den vier Günztal-Kommunen als Veranstalter etablieren. Dabei habe man sich auf den Standort Obergünzburg geeinigt, sagt Schmid. Die Schwerpunktthemen 'Umwelt' und 'Bauen und Wohnen' sollen sich von Jahr zu Jahr abwechseln. Noch nicht ganz geklärt ist der jeweilige Termin für die Messe. Der diesjährige Zeitpunkt - eine Woche nach Ostern - bereitete nach Angaben von Herbert Schmid vor allem dem Bauhauptgewerbe organisatorische Probleme, weshalb es auch nicht auf der Ausstellung vertreten gewesen sei. Dieses hätte lieber 'einen Termin vier Wochen früher - bevor die Bausaison los geht'. Da man 2006 das Bauhauptgewerbe im Boot haben will, werde die nächste 'Bau'-Messe 'eindeutig größer'. Um allen interessierten Firmen ein Dach über dem Kopf bieten zu können, wolle man zusätzlich ein großes Zelt errichten. Mit der Messe 2004 zeigt sich Schmid 'insgesamt sehr zufrieden'. Zwar sei der Besucherstrom am Samstag 'nicht so toll' gewesen, dafür am Sonntag umso besser. Viele Besucher hätten am zweiten Tag ganz gezielt Beratung gesucht und sich auch Angebote machen lassen. Die Messe 2004 habe auch gezeigt, 'dass sich die Idee eines kleinen, regionalen Messestandortes mit den vier Gemeinden auf jeden Fall bewährt hat'. Nicht zufrieden ist er mit der Resonanz auf die Info-Veranstaltung am Freitag. Hier müsse man sich Änderungen überlegen. Das Themenspektrum dürfe nicht mehr so breit angelegt werden, sondern es müsse nach 'zugkräftigen Schwerpunktthemen' gesucht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018