Schlepper fordert Hütchen

Bad Grönenbach (fk). - Das alte Firmengelände einer Speditionsfirma im Gewerbegebiet war am gestrigen Sonntag Schauplatz vieler großer und kleiner Traktorfreunde: Die Motorsportfreunde im ADAC Bad Grönenbach veranstalteten mit Unterstützung des Ortsverbandes des Bayerischen Bauernverbandes ein großes Schlepperturnier. Dabei waren acht verschiedene Aufgaben zu bewältigen. In erster Linie war Geschicklichkeit gefragt, erst bei gleicher Punktezahl entschied die schnellere Zeit. Der Andrang war groß und bei den Teilnehmern gab es keine Altersbegrenzung, lediglich über einen gültigen Führerschein mußten die Teilnehmer verfügen. Sechs theoretische Fragen aus der Führerscheinprüfung waren zu beantworten, und manch einer mußte da erst mal wieder so richtig nachdenken. Bewertet wurden von den Prüfern das richtige Be- und Entsteigen des Schleppers. Eine Kurvenstrecke mußte durchfahren werden, ohne einen der zahlreichen Kegel zu berühren. Der eng gesetzte Radius erforderte von den Fahrern der schweren Allradschlepper schon ein großes Rangier-Geschick, vor allem beim Zurückstoßen des Zweiachs-Anhängers durch eine eng gesetzte Durchfahrt. Die Milchkanne auf dem Anhänger durfte nicht umfallen, auch wenn die Fahrt über Rundbalken ging und auf der Querrinne ein kurzer Stop eingelegt werden mußte.

Slalom und Zielbremsen Das Vorbeifahren an einer Rampe machte weniger Schwierigkeiten, Slalom und Tordurchfahrt bereiteten mehr Probleme. Jetzt durfte nur noch das Zielbremsen nicht vergessen werden. Für Kinder zwischen vier und acht Jahre stand ein eigener Parcour mit elektrisch betriebenen 'ADAC-Kid-Cars' zur Verfügung: Ohne Anhänger galt es an einer Rampe vorbei zu fahren, zwischen vielen Kegeln eine Kurven- und Slalomstrecke zu bewältigen und durch ein enges Pendeltor durchzufahren. Die Wippe machte meist keine Probleme, doch so mancher Nachwuchsfahrer vergaß vor lauter Euphorie, sein Gefährt in die Garage zu fahren und rückwärts durchs Zieltor zu rangieren. Nicht vergessen werden durfte natürlich der Sicherheitsgurt. Insgesamt beteiligten sich gestern an dem Wettbewerb 62 Erwachsene (acht Frauen, sieben Junioren) und 42 Kinder. Bei den Kindern siegten in den verschiedenen Altersklassen Annika Stetter (5 Jahre), Marcel Borowy (6), Thomas Gropper (7), Felix Schönfeld (9/alle Bad Grönenbach), Fabian Walter (Ziegelberg/8); Tanja Hörmann (10) aus Dipoldsried und Stefan Hörmann (11) aus Lautrach. Beim Schlepperturnier siegte Franz Josef Endres aus Bad Grönenbach vor Hubert Steinhauser (Legau) und Josef Thalmeier aus Sulzberg. Beim zweiten Lauf siegten Cali Schmid (Legau) vor Alois Boppeler (Obergünszburg) und Hermann Lingenheil (Betzigau). Der letzte Teilnehmer fuhr erst gegen 17 Uhr ins Ziel ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018