Pfronten
Schleierfahndung erfolgreich

Im Zug von Zürich nach München fanden Beamte der Schleierfahndung Pfronten in der Hosentasche eines 22-jährigen Schweizers ein Tütchen mit einer geringen Menge Kokain. Weil er das Kokain aus der Schweiz mitgebracht hatte, wurde der Schweizer wegen Schmuggels von Betäubungsmittel angezeigt. Nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung durfte er seine Fahrt fortsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018