Projekt
Route zwischen Apfeltrang und Kaufbeuren im Herbst fertig

Endlich kommt der Radweg Wer von Apfeltrang nach Kaufbeuren radelt oder läuft, kann das ab Herbst 2010 gefahrlos tun: Dann soll der 1,3 Kilometer lange Geh- und Radweg entlang der Kreisstraße «endlich gebaut sein», sagt Ruderatshofens Bürgermeister Johann Stich erleichtert: «Ich bin froh, dass jetzt der Weg frei ist für die Radwegverbindung Kaufbeuren-Marktoberdorf.» Das Projekt hat einen langen Bart: Nachdem im August 2004 ein erstes, 1070 Meter langes Stück auf Kaufbeurer Flur fertig gestellt war, sollte eigentlich gleich weitergebaut werden. Die Mittel dazu hatte das Landratsamt in den Kreishaushalt eingeplant.

Auch vom Freistaat waren schon Zuschüsse für das zweite, 1,3 Kilometer lange Teilstück zugesagt. Sechs von neun Grundeigentümern waren bereit dazu, Land für den Radweg abzutreten. An dreien scheiterte das Projekt aber vorerst. «Heuer konnten wir die Eigentümer aber überzeugen, dass der Weg wichtig ist», freut sich Wolfgang Kühnl vom Landratsamt Ostallgäu, der die Verhandlungen leitete.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019