Revolution am Gymnasium dauert zwei Stunden

Marktoberdorf(wu). 'Viva la revolution' war das Thema des Abi-Streichs am Marktoberdorfer Gymnasium. Und passend zur Revolution mussten gestern die Lehrer nach der Pfeife der Schüler tanzen. Karaoke singen, Bauchtanz und Eis essen standen unter anderem auf dem Programm. Als Lohn für die teilweise schweißtreibenden Prüfungen gab's für die Lehrkräfte am Ende eine Stärkung. Die Abiturienten tischten ihnen Chili con carne auf. Schon am Sonntag hatten die 70 Abiturienten die Sporthalle des Gymnasiums geschmückt sowie die Musikanlage und eine Bühne mit Laufsteg aufgebaut. Nur der Hausmeister und Direktor Lorenz Deuringer wussten Bescheid. 'Fast alle haben in der Turnhalle übernachtet. Die einen haben mehr, die anderen weniger geschlafen', sagte Martin Decker.

Zur ersten Pause hatten sich alle Schüler in der Turnhalle versammelt; die Lehrer warteten in einer Umkleidekabine auf ihren Auftritt. Wie Gladiatoren durften sie anschließend unter dem Jubel der Schüler einmarschieren. Zur Einstimmung auf die ersten Prüfungen wogte die 'La ola'-Welle durch die Halle, gefolgt vom diesjährigen Abiruf: 'Abi 04 - die Helden sind wir.' Danach standen die Lehrer im Mittelpunkt. Nur Hans Bauer durfte es sich mit Cocktail und Strohhut in einem Liegestuhl bequem machen. Auf seine Kollegen warteten rund 20 Aufgaben: Eis essen auf Zeit, Bauchtanz, Aerobic, Theater spielen, Karaoke singen, Tanzen, französische Texte übersetzen und Klettern gehörten dazu. 'Wir haben nur ein paar Gemeinheiten dabei', meinte Stefanie Starke. Die Lehrer gingen jedenfalls keiner Prüfung aus dem Weg. Dafür gab's zur Belohnung auch jede Menge Applaus und einige 'La ola'-Wellen von den Schülern. Gut zwei Stunden dauerte die Revolution am Marktoberdorfer Gymnasium. Danach saßen Abiturienten und Lehrer gemeinsam beim Mittagessen: Chili con carne stand auf dem Speisezettel.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018