Waal
Rekordjahr für Waaler Floriansjünger

Noch nie hatte die Feuerwehr Waal so viele Einsätze wie im vergangenen Jahr. Dies ging aus dem Bericht des Kommandanten bei der Jahresversammlung hervor. Derzeit hat die Wehr 50 Aktive, darunter drei weibliche sowie sieben Jugendliche. Kommandant Markus Fischer freute sich über die starke Jugendgruppe. Er dankte Matthias Neuner, der sich sehr um die Jugend gekümmert habe und nach sechs Jahren den Posten des Jugendwartes abgegeben hat. Sein Nachfolger ist Andreas Deiner.

Fischer blickte auf die großen Übungen im Vorjahr zurück. Die Gesamtübung mit Wasserwacht und den Helfern vor Ort wurde im Gewerbegebiet abgehalten. Die Übung aller Wehren fand in Emmenhausen statt, ebenso die Übung in der Brandschutzwoche. Allein 26 Sicherheitswachen hielt die Wehr im Vorjahr im Passionsspielhaus. Dazu kamen einige Verkehrsregelungen bei kirchlichen und weltlichen Veranstaltungen, die Entfernung mehrerer Wespennester sowie Türöffnungen und die Unterstützung bei Verkehrsunfällen. Insgesamt listete der Kommandant 59 Einsätze und 929 Einsatzstunden auf, eine neue Rekordzahl. Für Kleineinsätze hat sich die Wehr vier Funkmelder zugelegt.

Abriss und Neubau

Im Mittelpunkt dieses Jahres wird der Bau des neuen Feuerwehrhauses stehen. Inzwischen ist die Wehr in den Bauhof umgezogen. Ab Anfang März soll das alte Gebäude abgerissen und in etwa vier Wochen mit dem Rohbau begonnen werden.

Jugendwart Andreas Deiner sprach von 19 Übungen mit den Jugendlichen. Er will Jugendwehrmänner auf Lehrgang schicken und sie mit mehr Sport fit und bei der Stange halten.

Kreisbrandinspektor Jürgen Ringler dankte der Wehr für die zahlreichen Einsätze. Das große Engagement beim Bau des neuen Feuerwehrhauses sei toll. Alle Achtung verdiene auch der allsonntägliche Einsatz bei den Passionsspielen im Vorjahr. Ringler zeichnete zwei Aktive mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen aus. Manfred Igel und Richard Demmler leisten seit 25 Jahren aktiven Dienst in der Feuerwehr.

Vorsitzender Georg Mayr sprach von sechs Sitzungen des Vorstands. Zurzeit hat die Wehr 271 Mitglieder. Für heuer plane man eine Mitgliederwerbung sowie die Anschaffung von Sweatshirts. Er appellierte für eine fleißige Mithilfe beim Bau sowie an einen ordentlichen Auftritt mit Uniform.

Stefanie Fischer erstattete einen positiven Kassenbericht. Manfred Igel und Wolfgang Eckl hatten zuvor die Kasse geprüft und wurden bei der anschließenden Neuwahl in ihrem Amt bestätigt.

Bürgermeister Alois Porzelius dankte für die vielen Einsatzstunden zum Wohle der Allgemeinheit. Mit dem neuen Feuerwehrhaus schaffe sich die Wehr nicht nur ein Haus, sondern ein echtes Zuhause, ein Heim, so der Bürgermeister.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018