Pfronten
Profiskicrosserin Julia Manhard beendet mit 22 Jahren Karriere

Die allgäuer Profiskicrosserin Julia Manhard vom SC Pfronten beendet mit 22 Jahren ihre Karriere. Die Olympia-Teilnehmerin von Vancouver will sich künftig auf ihr Studium der Biomedizin in Würzburg konzentrieren, teilte der Deutsche Skiverband heute mit. Die Juniorenweltmeisterin von 2006 gab dabei an, dass sie als Leistungssportlerin immer den Anspruch hatte und habe, sich kontinuierlich zu verbessern. Damit wollte sie noch erfolgreicher werden. Durch ihr zeitintensives Studium sieht sich aktuell aber keine Möglichkeit mehr, das Trainingspensum weiterhin so hoch zu halten wie bisher. Manhard beendete die Saison 2006/2007 zwar als Achte des Gesamt-Weltcups, musste danach jedoch wegen eines Kreuzbandrisses und einer Meniskusverletzung zwei Jahre pausieren. Im vergangenen Winter kämpfte sie sich wieder in die erweiterte Weltspitze des Skicross zurück. Bei den Winterspielen in Kanada schied sie im Achtelfinale aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018