Steibis
Preis an Oberstaufen übergeben

Das im April 2008 gestartete Konzept «Oberstaufen Plus» hat die Jury des ADAC-Tourismuspreises überzeugt - auf dem Imberg wurde der Preis nun offiziell an Oberstaufen übergeben. Ofterschwang wurde für den zweiten Platz ausgezeichnet. Insgesamt hatten sich 44 Kandidaten um den Preis beworben. Landrat-Stellvertreter Anton Klotz stellte die «absolute Vorbildfunktion» von Oberstaufen heraus, das «stets an der Spitze neuer Entwicklungen» stehe.

Aus seiner Sicht muss es das Ziel sein, aus «Oberstaufen Plus ein Oberallgäu Plus oder sogar ein Allgäu Plus» zu machen». Langfristig müsse es möglich sei, dass der Urlauber aus Oberstaufen kostenlos aufs Nebelhorn fahren könne. «Der Gast sieht nicht einzelne Orte, sondern das Allgäu als Region. Hier sind Kooperationen gefragt. Nur so haben wir eine Chance, auf dem Tourismus-Weltmarkt zu bestehen».

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019