Platzsperre zwingt zur Spielverlegung

Kempten (fn/az). - Gedämpfte Stimmung herrschte nach einem eigentlich guten Training am Dienstag Abend im Lager der Allgäu Comets. Was war bei den American Footballern passiert, die am letzten Spieltag ihren ersten Saisonsieg in der 2. Bundesliga gefeiert hatten? 1. Vorsitzender Joachim Hössl war mit der Nachricht in die Kabine gekommen, dass Stadtgärtner Uwe Gail für das kommende Wochenende die beiden für den Football-Sport nutzbaren Spielfelder im Illerstadion und in der Sportanlage in Sankt Mang sperren musste.

Nötige Sanierungsmaßnahmen Die Gründe, so Hössl, seien schnell zusammengefasst: Der schneereiche Winter, die starken Niederschläge der letzten Wochen, die großen Belastungen in den letzten Monaten und die zu erwartende Schlechtwetterphase für das Wochenende hätten die Stadt zu dieser Maßnahme gezwungen. Gail bestätigt dies und begründet sie mit dringend notwendigen Sanierungsmaßnahmen. 'Ende Juni, Anfang Juli' seien die beiden Sportanlagen wieder uneingeschränkt nutzbar, so Gail. 'Schade' ist der Tenor bei den Comets. Gerade jetzt, wo sie nach dem ersten Sieg zeigen wollten, dass sie weiter hungrig auf Touchdowns sind. Auch die Jugend stand vor einem Spitzenspiel. Gegen Fürstenfeldbrucker wollte sich der Nachwuchs die Tabellenführung zurückerobern und auf Siegeskurs bleiben.

Qualität langfristig sichern 'Es ist für uns keine Frage, dass wir die Entscheidung der Stadt Kempten akzeptieren, obwohl Spielverlegungen die ganze Liga betreffen und organisatorisch einen ungemeinen Mehraufwand darstellen', so Hössl. Er fügt aber an, dass die Comets mit Gail einer Meinung seien. 'Die Qualität der Rasenflächen muss langfristig gesichert werden'. 'Aus Hanau', das am Sonntag in Kempten zu Gast gewesen wären, 'war noch keine Stellungnahme zu hören', so Hössl weiter. Das könnte aber auch daran liegen, dass die Siegesfeier vom vergangenen Sonntag bei den Hessen Spuren hinterlassen hat. Sie hatten auch allen Grund zum Feiern. War es ihnen doch gelungen, den bis dato ungeschlagenen Cowboys aus München die erste Saisonniederlage (26:7) beizufügen und somit wieder Spannung in die 2. Bundesliga zu bringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018