• 13. September 2017, 07:30 Uhr
  • 3× gelesen
  • 0

Verkehr
Parkvignette für Kemptener Berufsschüler

(Foto: Ralf Lienert)

Die kaum zu behebende Parkplatznot am Berufsschulzentrum wird noch drängender: Zum einen belegen Berufspendler Schulparkplätze, um sich die Gebühren auf den Großparkplätzen zu sparen. Zum anderen wurden wegen der Sanierung der König-Ludwig-Brücke 160 Schulparkplätze vom Schumacherring an die Allgäu-Halle verlegt. Hier können die Schüler nun mit einer Vignette parken.

Insgesamt 6500 Schüler werden im Berufsschulzentrum unterrichtet, jeden Tag sind etwa 2000 von ihnen auf dem Campus. Dazu kommen etwa 200 Lehrer und Angestellte. Alle können jetzt – für zehn Euro Verwaltungsgebühr – ein Jahrespickerl kaufen, um einen der Schulparkplätze kostenlos zu nutzen. Nach Worten von Hans Etzler, Schulleiter der Berufsschule III, werden alle deutlich darauf hingewiesen, dass auch mit Pickerl niemand einen Anspruch auf einen Stellplatz hat.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 13.09.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018