Füssen
Parkflächen bleiben Sorgenkind der Stadt Füssen

Der Geschäftsbereich Parkierungsanlagen sei nach wie vor das große Sorgenkind der Stadtwerke: Das räumte Kämmerer Helmut Schuster bei der Debatte im Werkausschuss ein.

Denn trotz der rund 1000 Stellplätze fährt man einen Verlust ein: Im kommenden Jahr wird das Defizit wohl 420000 Euro betragen - knapp 20000 Euro mehr als für 2009 erwartet werden. Grund für die Schieflage: Für den Bau des Musical-Parkplatzes an der Achmühle sowie der Tiefgarage am Kaiser-Maximilian-Platz hat man sich hoch verschuldet. Allein die zu zahlenden Zinsen (fast 250000 Euro) werden im Jahr 2010 die erwarteten Einnahmen übersteigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018