Marktoberdorf / Ostallgäu
Ostallgäuer bauen fleißig

Für das Bauen im Ostallgäu ist 2009 zwar nicht mehr so viel Geld in die Hand genommen worden, wie noch im Jahr zuvor - «insgesamt bleibt die Zahl der Baumaßnahmen seit Jahren aber relativ konstant», erklärt Gudrun Hummel, Baujuristin am Landratsamt. Soll heißen: Trotz Wirtschaftskrise baut der Ostallgäuer fleißig weiter, vor allem was Einfamilienhäuser anbelangt.

«Hier steigerte sich die Zahl der eingereichten Bauvorhaben von 211 (2008) auf 218 (2009)», liest Andreas Boost, Sachgebietsleiter Bauwesen, aus der Jahresstatistik vor. Im gesamten Bereich der neugebauten Wohnhäuser sei das Investitionsvolumen nur um fünf Prozent geschrumpft - zum Vergleich: Im Gewerbe sanken die Investitionen 2009 um 16,6 Prozent, in der Landwirtschaft waren es sogar minus 39 Prozent. Einen «massiven Einbruch» gab es etwa bei der Zahl der Stallbauten (2008: 40 - 2009: 11).

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019