Ökumene zur Weltgebetswoche

Füssen (ms). - Zum ökumenischen Gottesdienst etwas anderer Art in der Weltgebetswoche für die Einheit der Christen trafen sich Gläubige in der Füssener Stadtpfarrkirche St. Mang: Angehörige der syrisch-orthodoxen, der evangelischen sowie beider katholischer Gemeinden versammelten sich zum gemeinsamen Gebet. Nach der Begrüßung im Vorzeichen der Kirche zogen die Gottesdienstteilnehmer singend zur Taufkapelle, wo verlesene Schrifttexte an die Taufe erinnerten, gleichsam Anfang und wesentlicher Grundpfeiler des Glaubens.

Anschließend wurde das zuvor gesegnete Wasser untereinander von Hand zu Hand an alle weitergegeben. An der nächsten Station scharten sich die Gläubigen vor dem Seitenaltar um die Marienstatue zum Magnificat, dem Lobpreis aller Gläubigen und der ganzen Kirche. Den Abschluss fand der eindrucksvolle und gut besuchte ökumenische Gottesdienst im Chorgestühl hinter dem Hauptaltar, wo Albert Frey als Kantor und Organist zum Einsatz kam. Dieser Gottesdienst in seiner außergewöhnlichen Art veranschaulichte deutlich das Leben aus der Vielfalt der christlichen Kirchen und Gemeinden. Der Wunsch der Geistlichen zum Segen, 'immer etwas Gutes mit nach Hause zu nehmen, wenn wir in Gottes Namen zusammenkommen', begleitete die Gottesdienstbesucher auf ihrem Heimweg.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018