Lindau / Tschagguns
Obduktion: Wanderer starb an Genickbruch

Nach dem tödlichen Wanderunfall eines 30-jährigen Lindauers am Samstagabend ist die Todesursache nun klar. Der Wanderer hat sich Nahe dem österreichischen Tschagguns an einem Abhang das Genick gebrochen. Wie bereits berichtet war der Mann bei einer Wanderung in einem Waldstück vom Weg abgekommen und in unwegsamen Gelände mit seiner Partnerin gestürzt.

Die Polizei hatte anschließend eine gerichtliche Obduktion angeordnet, nachdem bei dem Lindauer keine äußerlichen Verletzungen ersichtlich waren.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019