Nur Alex Wahl trifft für den TVL

Eishockeyspieler kehren mit 1:10-Niederlage aus Hohenfurch heim Schongau/Lindenberg (sen/az). Eine herbe 1:10 (0:6/1:1/0:3)-Schlappe kassierte der Eishockey-Bezirksligist TV Lindenberg beim SV Hohenfurch. Für die Bergstädter war es nach einer vorangegangenen beispiellosen Siegesserie die dritte Niederlage hintereinander. Den einzigen Treffer der Westallgäuer erzielte Alexander Wahl.

'Für diese Niederlage waren eigentlich viele Gründe ausschlaggebend', sagt TVL-Mannschaftsführer Nico Lüdtke und nennt neben dem Freitagabend-Spieltermin ('Alle hatten einen anstrengenden Arbeitstag hinter sich und mussten dann noch bis nach Schongau fahren.') auch das Fehlen von Verteidiger Stefan Eberle. Mental nicht auf dem Eis'Im ersten Drittel waren wir eigentlich mental noch gar nicht auf dem Eis', analysiert Lüdtke das 0:6 nach dem ersten Abschnitt. Bereits nach fünf Minuten lagen die Westallgäuer schon 0:4 hinten. Etwas besser lief es für die Gäste im Mitteldrittel. 'Wir haben uns dann zwar gefangen, aber allen war klar, dass hier nichts mehr zu holen war und es lediglich darum ging, die Niederlage in Grenzen zu halten', beschreibt Lüdtke die Situation nach 40 Minuten. Die letzten 20 Minuten gingen jedoch wieder an die Gastgeber, wobei der TVL zwar versuchte dagegenzuhalten. Doch Hohenfurch spielte die Partie routiniert mit drei weiteren Treffern zu Ende. SV Hohenfurch - TVL 10:1 (6:0/1:1/3:0). Tore für den TVL: 6:1 Wahl (33.). Strafen: Hohenfurch sechs Minuten, TVL 14 Minuten.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018