Noch bis Sonntag wird um Blattl und Ringe gekämpft

Amberg(rai). - Mit der Übergabe des Banners des Schützengaus Türkheim vom Ausrichter des letztjährigen Gauschießens, dem Schützenverein Siebnach, an den diesjährigen Ausrichter, den Schützenverein Amberg, wurde das 64. Gauschießen eröffnet. Gauschützenmeister Rudolf Leinauer begrüßte die Ehrengäste in launigen Versen und wünschte allen Teilnehmern 'Gut Schuss'. 'Das Gauschießen ist für Amberg eine große Herausforderung und eine große Ehre', so Bürgermeister Peter Kneipp, der auf den gleichzeitigen Bau des neuen Schützenheims hinwies, das nun gleich auf seine Funktionalität geprüft werden könne.

40 Stände Bis Sonntag, 9. Mai, kann nun auf 40 Ständen im neuen Schützenheim geschossen werden, die Festpreise werden gleichzeitig im alten Schützenheim ausgestellt, so Schützenmeister Johann Wagner. Beim anschließenden Eröffnungsschuss zeigte sich Bürgermeister Kneipp mit am zielsichersten, doch trafen alle Teilnehmer zumindest die Scheibe.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018