Ottobeuren / Augsburg
«Nikolaus-Derby» sorgt für Spannung

Kurze Anfahrt - heißes Derby: Das sind die Umstände, die die Bayernliga-Handballer des TSV Ottobeuren (TSVO) am Sonntag begleiten werden. Am Nikolaustag beginnt um 16.30 Uhr das Schwaben-Derby zwischen dem sechstplatzierten Augsburger Stadtteil-Klub TSV Haunstetten und dem Fünften TSVO.

In der Albert-Loderer-Halle treffen sich zwei Teams, die sportlich gesehen auf derselben Ebene stehen: Beide rangieren mit 10:10 Punkten im gehobenen Tabellen-Mittelfeld. Die Haunstettener holten aus den bisherigen fünf Heimspielen die Maximalausbeute von zehn Zählern - auswärts verloren sie dagegen sämtliche Partien.

Ähnlich schwachbrüstig präsentierte sich in fremder Halle bislang auch der TSVO. «Heimstark» trifft also auf «auswärtsschwach». Andererseits gewann Ottobeuren das jüngste Duell in Haunstetten mit 29:26. Auch im Hinspiel der vergangenen Saison hatte der TSVO die Nase vorn (32:31).

Bei der Neuauflage am Sonntag müssen sich die Unterallgäuer auf einen starken gegnerischen Rückraum einstellen: Robert Langner, Matthias Bause und Neuzugang Stephan Prihoda (Göggingen) bilden das Prunkstück bei den Fuggerstädtern. Martin Zahner (25) agiert als umsichtiger Regisseur auf der Mitte-Position.

Für den TSVO stellt sich die Trainingssituation derzeit unbefriedigend dar: «Seit November dürfen wir noch zweimal pro Woche in die Halle. Einmal wöchentlich machen wir Spinning und Krafttraining in einem Sportzentrum. Im Bayernliga-Vergleich gehören wir sicher zu denjenigen Teams, die die wenigsten Hallentrainingszeiten zur Verfügung haben», klagt TSVO-Trainer Thomas Lang.

Mehrere Ausfälle

Thomas Schaffer und Michael Karlstetter werden verletzungsbedingt fehlen. Felix Keil kann aus beruflichen Gründen nicht mitwirken. Spielertrainer Mikko Koskue und Routinier Gunther Kotschmar sind angeschlagen. Möglicherweise wird der TSVO die Ausfälle mit Spielern der zweiten Mannschaft oder der A-Jugend kompensieren.

Mitfahrgelegenheit im Fan-Bus Abfahrt zum Schwaben-Derby in Haunstetten ist am Sonntag um 13.45 Uhr am Schulzentrum Ottobeuren.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019