Füssen
Nikita eröffnet den Geburtsjahrgang 2010

So früh wie schon lange nicht mehr ist ein Geburtsjahrgang am Füssener Krankenhaus eröffnet worden. Um 0.32 Uhr erblickte Nikita Reilender als erstes Baby 2010 im südlichen Ostallgäu, wenn auch nicht im Allgäu (Siehe Allgäu-Rundschau) das Licht der Welt. Die hält für ihn eine Karriere als Sportler parat, glaubt man seinem großen Bruder Mike. Der Neujährige spielt erfolgreich bei den Kleinschülern des EV Füssen und kann es kaum erwarten, seinen Bruder in die Kunst des Eishockey-Spiels einzuweihen. Einen kleinen Schläger - Erinnerung an ein Turnier in der Schweiz - gabs gleich zur Geburt.

Bereits am Silvestermorgen gegen 6.30 Uhr hatte Nikita seiner Mutter Viktoria Reilender (29) mit ersten Wehen signalisiert, dass er nicht bis zu dem für ihn errechneten Geburtstermin an Heilige Drei Könige warten möchte. Die konnte zwar zwischendurch noch einmal nach Hause. Um 23 Uhr endete dort die Silvesterfeier jedoch abrupt und es ging zurück ins Krankenhaus. Dort half Rosa Reilender bei der Geburt ihres dritten Enkelkindes tatkräftig mit.

Sie war wie ihre Tochter im Jahr 2008 von Kaufbeuren in den Füssener Westen gezogen. Dort arbeitet Viktoria Reilender als Altenpflegehelferin für das Bayerische Rote Kreuz.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019