Nesselwang
Neues von Alt-Nesselwang beim Frauenbund-Vortrag

Mit einem Diavortrag hat Manfred Hailer, der Vorsitzende des Nesselwanger Heimathausvereines und exzellente Kenner der Geschichte des Marktes Nesselwangs, auf Einladung des Frauenbunds den Besuchern im voll besetzten Pfarrheim St. Andreas von Alt-Nesselwang berichtet.

Wallfahrt wichtig für Entwicklung

Nach einem geschichtlichen Einstieg, wie es zur frühen Ansiedlung kam, zeigte Manfred Hailer eine Lithografie mit der Nesselwanger Ortsansicht um 1824. Der Ort erstreckte sich damals entlang der heutigen Füssener Straße, Hauptstraße, Riese und Von-Lingg-Straße. Eine große Bedeutung in der Geschichte Nesselwangs spielten die Wallfahrt nach Maria Trost und die Errichtung des Spitals. Eine große bauliche Entwicklung, die das Ortsbild stark veränderte, gab es im 20. Jahrhundert. Neue Gebäude entstanden und alte verschwanden zum Teil. Diese Bilder weckten starke Erinnerungen.

Viel Applaus für den Vortrag

Unter den interessierten Besuchern waren auch Pfarrer Hubert Weber und Oberin Schwester Sonngard von den Schönstätter Marienschwestern mit ihren Mitschwestern. Mit viel Applaus bedankten sich die Besucher für den geschichtlich sehr gut fundierten und unterhaltsamen Vortrag.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019