Oberbeuren
Neuer Kapitän an Bord der «VS Oberbeuren»

|oll| Der neue Schulleiter der Volksschule Oberbeuren heißt Daniel Nowak. Er ist in Kaufbeuren kein Unbekannter. Zehn Jahre, bis 2006, unterrichtete er an der Neugablonzer Gustav-Leutelt-Schule, bevor er für drei Jahre im Umland als Konrektor tätig war. Seit dem 20. August führt er die Geschäfte der Grundschule in Oberbeuren. Bei einer Feierstunde wurde Nowak nun offiziell in das Amt des Schulleiters eingeführt. Das bunte Programm gestalteten in weiten Teilen die Schulkinder.

«Eine große Aufgabe»

Oberbürgermeister Stefan Bosse sagte, ein Schulleiter habe eine «große Aufgabe» zu bewältigen. Ein Schulsystem vertreten, Kinder aus den unterschiedlichsten Bereichen heranbilden und den Erwartungshaltungen der Eltern gerecht werden. Darüber hinaus habe er ein Kollegium zu führen und selbst Unterricht zu halten. «Ich bin überzeugt, dass Du der Richtige bist, die Schule gut in die Zukunft zu führen», so OB Bosse. Die Leiterin des staatlichen Schulamts, Eva Severa-Saile, widmete sich der beruflichen Vita von Nowak und ging dann auf die Charakterzüge ein, durch die er sich zum Schulleiter eigne.

Nowak sei «Pädagoge aus Überzeugung», sagte sie. Seine Führungsaufgaben seien geprägt von hoher Verantwortung für die Schule. «Zufriedenheit beginnt damit, dass man seine Entscheidungen aus Überzeugung trifft. Ich wünsche Ihnen, dass Sie hier eine neue berufliche Heimat gefunden haben», sagte Severa-Saile.

Personalratsvorsitzender Frank Hortig erinnerte sich «gerne an die gemeinsame Zeit an der Gustav-Leutelt-Schule» und freute sich umso mehr, dass Nowak «den Weg in die Stadt zurück gefunden» hat. «Ich kann mir keinen besseren Schulleiter für die Oberbeurer Schule vorstellen.»

Pfarrer Martin Rehner von der Dreifaltigkeitsgemeinde hob hervor, das Verhältnis zwischen Schule und Kirche müsse «immer wieder neu erfunden» werden. «Ich freue mich wahrzunehmen, dass es an der Schule das Bedürfnis nach Schulgottesdienst und Kirche gibt.»

Konrektorin Marianne Breckner moderierte die Feier und sagte gegen Ende im Namen des Kollegiums: «Wir hoffen, wir konnten Dich überzeugen, dass Du nicht allein bist, und dass Du immer Feuer und Flamme sein wirst für unsere Schule.» Dann überreichte sie eine Feuerschale für Terrasse oder Garten als Geschenk.

In seinem Schlusswort verglich Nowak die Schule mit einem Schiff, der «VS Oberbeuren». Seinen Platz darauf als Kapitän sehe er «oft ganz nahe bei der Mannschaft, im Ausguck, im Maschinenraum (Hausmeister) und auf der Kommandobrücke (Sekretariat)».

Ein erster «Steuerkurs» sei gesetzt: In den nächsten Jahren solle der Schwerpunkt bei der Weiterentwicklung des Mathematik- sowie des naturwissenschaftlichen Unterrichts liegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018