Neuer Chef für eine intakte Verwaltung

Halblech (ars). - Bei einer kleinen Feier hat Bürgermeister Bernd Singer den neuen Hauptamtsleiter der Gemeinde Halblech, Verwaltungsoberinspektor Thomas Brandl, offiziell in seinen Arbeitsbereich eingeführt. Singer freute sich über ein neues junges Gesicht an der Spitze der Verwaltung. Gustav Hanig, der langjährige Hauptamtsleiter, tritt Ende dieses Jahres in den Ruhestand. 'Es ist für Thomas Brandl bestimmt auch ein Neuanfang und eine interessante Aufgabe, vom Landratsamt kommend jetzt an der Basis der Gemeinde Halblech zu arbeiten. Sicher wird er nun die ,Direktdemokratie' zu spüren bekommen, wenn er nun am Bürger vor Ort seine Aufgaben erfüllen wird', sagte Singer in seiner Ansprache. Seine kommunalpolitischen Fähigkeiten habe Brandl bereits im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst erweitert. Alles andere ist aus Sicht des Halblecher Rathaus-Chefs erlernbar. Zumal Brandl als gebürtiger Pfrontener die Allgäuer Mentalität gut einschätzen könne.

Singer betonte, dass für ihn neben der fachlichen Qualifikation auch die menschliche Einstellung zu den Mitarbeitern von Bedeutung sei. Thomas Brandl sieht in seinem neuen Wirkungskreis eine interessante Aufgabe, 'die mich in ihrer Vielfalt ganz ausfüllen wird.' Hier geht es vom Bauamt bis zum Standesamt, vom Bebauungsplan bis zum Tourismus sowie vom Gewerbe bis zur Landwirtschaft und Industrie. Brandl, der sich selbst als 'offenen Typ' bezeichnet, freut sich auf den direkten Umgang mit den Bürgern. 'Ich bin hier sehr gut aufgenommen worden, und ich fühle mich sehr wohl hier in dieser intakten Verwaltung', sagte Brandl. Der neue Hauptamtsleiter absolvierte 1993 das Fachabitur an der Fachoberschule Kempten, ging von 1994 bis 1997 in die Bayerische Beamtenfachhochschule für den gehobenen Verwaltungsdienst. Später führte ihn der Weg ins Landratsamt Ostallgäu, wo er vor vier Jahren Verwaltungsinspektor und damit zum Beamten auf Lebenszeit ernannt wurde. Brandls Fachbereiche waren Haupt- und Personalverwaltung, Wasserrecht, Kommunalaufsicht, Leitbildentwicklung Ostallgäu, Wirtschaftsförderung, Kreis- und Regionalentwicklung und Umsetzung und Abwicklung von EU-Förderprogrammen und Projekten sowie Sachgebietsadministrator. Gustav Hanig, der seit über 30 Jahren als Hauptamtsleiter in der Gemeinde Halblech tätig ist, wünschte seinem Nachfolger Thomas Brandl viel Erfolg und eine glückliche Hand. Hanig wird Ende des Jahres nach der Einarbeitung seines Nachfolgers offiziell in den Ruhestand verabschiedet.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018