Neue Nutzung für die Arche

Von Maria Luise Stübner | Hergatz Die seit vier Jahren verwaiste 'Arche' in Hergatz wird wieder mit Leben gefüllt. Einzug halten wird Anfang nächsten Jahres die Wangener Firma Küchen Karner. Von ihrem neuen, direkt an der B 32 gelegenen Domizil schwärmen nicht nur die Geschäftsführer Hans Stauch und Thomas Maurer. Auch die Lieferanten unterstützten das Vorhaben, sagt Maurer.

Die Anziehungskraft des ungewöhnlichen Industriebaus aus Lärchenholz und die künftig im Innern präsentierten modernen Küchenkreationen betrachte man als eine gelungene Verbindung.

So groß wie die biblische Arche (300 Ellen lang, 50 Ellen breit und 30 Ellen hoch) ist die Hergatzer mit ihren fünfzig mal zwölf Metern Grundfläche nicht. Aber sie wurde ja auch - beruhigenderweise - zu anderen Zwecken konzipiert und mit ihr haben die Vorarlberger Architekten Carlo Baumschlager und Dietmar Eberle zumindest ein Stück Architekturgeschichte geschrieben. Denn in Fachkreisen hat die für Holz Altenried entworfene Ausstellungshalle seit dem Bau vor zwölf Jahren viel Beachtung gefunden, war Ziel von Studienreisen und begehrtes Anschauungsobjekt für zeitgenössische Architektur.

Jetzt haben erst mal die Handwerker das Kommando übernommen. Das Gebäude auf dem 4300 Quadratmeter großen Gelände ist eingerüstet, die Sanierung von Holzfassade und -dach ist demnächst abgeschlossen. Danach beginnt der Innenausbau. Stellwände werden errichtet und Elektrik neu verlegt. Thomas Maurer freut es, dass man großzügig gestalten kann. Denn künftig stehen statt bisher 250 Quadratmetern zwei mal 600 Quadratmeter Fläche zur Verfügung.

Vier neue Arbeistplätze

Im Obergeschoss befindet sich der von Holzleimbindern geprägte und freizügig dimensionierte Ausstellungsraum mit großen Glasfronten. Hier wird Küchen Karner etwa 20 Küchen präsentieren. Unten sind Lagerräume und die Schreinerei untergebracht, Büros gibt es in beiden Geschossen, auch ein Personalraum ist vorhanden. Für Kunden stehen etwa 30 Parkplätze zur Verfügung.

Der Umzug hat neben den räumlichen Verbesserungen noch ein weiteres Gutes: Laut Geschäftsführer Stauch werden vier neue Arbeitsplätze geschaffen, die Zahl der Mitarbeiter erhöht sich auf elf. In Kauf und Sanierung der 'Arche' investiert Küchen Karner insgesamt rund eine Million Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018