Neue Impulse für eine alte Freundschaft

Buchloe (maf). - Pünktlich zum Start der Jubiläums-Festtage trifft heute Abend auch eine ungewöhnlich große Delegation aus der Buchloer Partnerstadt Cesson in der Gennachstadt ein. Rund 120 französische Gäste verbringen unter der Leitung des hiesigen Partnerschaftsvereines das lange Himmelfahrts-Wochenende im Allgäu. Wegen der Feiern zum Stadtjubiläum sei die Programm-Gestaltung in diesem Jahr kein allzu großes Problem gewesen, so Rupert Voppichler, Vorsitzender des Städtepartnerschaftsvereines. Und auch bei der Suche nach Gastfamilien habe man sich auf die Buchloer verlassen können. Schon als eine Buchloer Besuchergruppe im vergangenen Jahr turnusmäßig in der Partnerstadt im Großraum Paris weilte, hätten die Ostallgäuer für die Jubiläums-Feierlichkeiten in der Gennachstadt geworben. Besonders beim Stichwort 'défilé' (Festzug) seien die Franzosen hellhörig geworden. 'Das ist wie ein Reizwort', so Voppichler schmunzelnd. Entsprechend hätten sich neben zahlreichen langjährigen Teilnehmern an dem Austausch heuer auch viele Cessoner angemeldet, die noch nie in Buchloe waren.

Um 17 Uhr am Hallenbad erwartet Unter den rund 120 Gästen, die am heutigen Donnerstag gegen 17 Uhr am Parkplatz beim Hallenbad erwartet werden, sind auch zwei Musikgruppen, die sich aktiv an den Feierlichkeiten beteiligen und auch beim Internationalen Blasmusikfest mitwirken (wir berichteten): Zum einen die Jazz-Combo 'Zibelin's Street', zum anderen die 'Batterie Fanfare de Sénard', deren Mitglieder zum ersten mal in die Gennachstadt kommen. Darüber hinaus nehmen die französischen Gäste auch mit einem Wagen und einer Fußgruppe am Festzug teil. 'Wir haben nur den leeren Wagen grob vorbereitet und ein Geländer drumherum gemacht. Alles andere wollen die Gäste mitbringen und die nächsten Tage noch aufbauen', so Voppichler. Thema des französischen Beitrages wird die Präsentation von historischen Trachten und Spezialitäten aus der Region Brie sein. Entsprechend bestimmt das Programm der Jubiläumsfeiern auch das Besuchsprogramm des Städtepartnerschaftsvereines. 'Dieses Wochenende ist wirklich genügend los in Buchloe, da braucht man nicht groß in die Ferne zu schweifen.' Lediglich am morgigen Freitag können sich Gäste und Gastgeber noch ein wenig erholen: Zur Besichtigung der Kartause mit Museum geht es nach Buxheim bei Memmingen. Am Nachmittag stehen eine Stadtführung und ein Bummel durch Ulm auf dem Programm.

Ungewöhnlich große Gruppe Angesichts der ungewöhnlich großen Zahl von französischen Gästen 'hatten wir schon zu kämpfen, um für alle Gastfamilien zu finden', berichtet Voppichler - zumal wegen des Internationalen Blasmusikfestes auch die Stadtkapelle auf der Suche nach privaten Quartieren für die weiteren teilnehmenden Musiker gewesen ist. Schließlich sei es aber doch gelungen, für alle eine Unterkunft zu finden. 'Besonders hat mich gefreut, dass die Leute - auch solche, die noch nie etwas mit der Cesson-Partnerschaft zu tun hatten - zum Teil von sich aus bei uns angerufen und gesagt haben: Ja, wir nehmen welche.'

Immenser Aufwand Voppichler ist zuversichtlich, dass der diesjährige Besuch der Städtepartnerschaft insgesamt neue Impulse gibt und die Verbundenheit zwischen den Orten intensiviert. Angesichts der großen Zahl von Besuchern und des immensen organisatorischen Aufwands ist selbst der 'Partnerschafts-Profi' Rupert Voppichler im Vorfeld ein wenig aufgeregt: 'Wenn wir die Gäste am Sonntag um 19 Uhr am Cessoner Platz wieder verabschieden, dann haben wir ein gutes Stück Arbeit geschafft.'

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018