Westallgäu
Nebel erschwert Einsätze

Polizei und Feuerwehr waren in der Silvesternacht in Lindenberg, Weiler und Heimenkirch im Einsatz. Erschwert wurden die Einsatzfahrten durch dichten Nebel. «Wir konnten nur Schritttempo fahren. Einen solchen Nebel habe ich in Lindenberg noch nie erlebt», sagte Kommandant Heribert Mayr. Unfälle wurden der Polizei glücklicherweise nicht gemeldet.

Noch vor Mitternacht entwickelte sich eine Schlägerei mit mehreren Beteiligten in der Alten Turnhalle in Heimenkirch. Ein 34-Jähriger, der nach Auskunft der Polizei schlichten wollte, erhielt einen Fausthieb und einen Fußtritt ins Gesicht, wodurch er einen Kieferbruch erlitt. Eine weitere Person wurde mit einem gebrochenen Finger ins Lindenberger Krankenhaus eingeliefert.

Die Gemeinde Weiler erstattete bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt, weil ein Briefkasten beim Rathaus und fünf Mülleimer zerstört wurden. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 1000 Euro.

Einen Fehlalarm für die Feuerwehr gab es in der Staufner Straße in Lindenberg. Dort hatten Passanten irrtümlich einen Brand auf dem Dach vermutet. «Vermutlich ist durch die Nebelschwaden und einfallendes Licht dieser Eindruck entstanden», sagte Mayr. Der zweite Einsatz für die Floriansjünger erfolgte nach Mitternacht. Bei der Firma Liebherr hatte die Brandmeldeanlage im südlichen Betriebsgebäude Alarm ausgelöst. Auch hier gab es kein Feuer. Ursache war der Rauch, der beim Großfeuerwerk beim Hallenbad entstand und der durch den dichten Nebel nicht nach oben abziehen konnte. So wurde der Qualm teilweise durch die Lüftungsanlage in den Raum gezogen.

In Weiler wurde die Feuerwehr gegen 1 Uhr zu einem Wohnhaus in der Stromeyerstraße gerufen. Bedingt durch einen technischen Defekt war hier ein Schmorbrand entstanden. Die alarmierten Wehrleute klemmten die Stromzufuhr ab und bauten das Gerät aus.

Durch Feuerwerkskörper hat in Lindau ein 65-jähriger Mann versehentlich einen Baum in Brand gesetzt. Hier musste die Feuerwehr zum Löscheinsatz ausrücken.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019