Weiler
Musik, die verzaubert

Da sitzt er, dieser Allgäuer Barde und verzaubert. Verzaubert mit einer Musik, die nicht zuckersüß, sondern nussig ist. Die einlädt zum Besinnen, ohne besinnlich zu sein. Die ernsthaft ist und doch humorig.

So wurde beim Adventskonzert von Werner Specht & Gruppe im Kornhaus in Weiler nicht nur andächtig gelauscht, sondern auch ordentlich gelacht. Denn Werner Specht ist ein genauer Beobachter des Alltags. In seinen Liedern beschreibt er ihn mal unaufgeregt-ruhig, mal liebevoll-spöttisch.

Die Instrumente Spechts und seiner Mitspieler Heiner Merk und Peter Zürn - Gitarren, Zithern, eine Ziehharmonika, ein Piano, ein Kontrabass sowie ein Hackbrett und eine Mandoline - sind nicht nur gut anzuhören, sondern auch schön anzusehen. Es ist großartig, wie Zürn diese zwei kleinen Stöckchen über sein Hackbrett tanzen lässt und wie Merk mit sonoren Klängen seines Basses den Stücken eine jazzige Note verleiht.

«Wir haben uns einen schönen Abend gemacht», sagt zum Schluss Specht - natürlich nicht auf Schriftdeutsch sondern in bester Westallgäuer Mundart. «Ich hoffe ihr auch», fügt er lachend hinzu. Diesbezüglich muss er sich keine Sorgen machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019