Niedersonthofen
«Mit Holz zu arbeiten, liegt mir im Blut»

Wer in Peter Leuschners Werkstatt in Niedersonthofen blickt, meint, er sei im Erzgebirge: Viele kunstvoll gestaltete Weihnachtspyramiden und auch Lichterbögen fertigt der gelernte Schreiner dort. Wer im Vorbeigehen durch seine offene Werkstatttür schaut, traut seinen Augen kaum: Mitten im Raum steht eine über 1,50 Meter hohe Weihnachtspyramide. «Das ist die größte für heuer» meint Leuschner, ansonsten baue er schon eine oder zwei Nummern kleiner. Über 50 Arbeitsstunden stecken in dem Meisterwerk aus Birkensperrholz. Auf verschiedenen Stockwerken drehen sich Figürchen, Rentiere mit Schlitten, Tannenbäume und vieles mehr - und durch die Wärme der brennenden Kerzen rotiert oben ein Flügelrad, das die Kurbelwelle innen antreibt.

Pure Handarbeit

Der ehemalige Bochumer baut auch kunstvolle Lichterbögen - alles nach eigenen Entwürfen. «Das ist pure Handarbeit, alles mit der Laubsäge gesägt», betont Leuschner. Und wie kommt ein Mann aus dem Ruhrgebiet zu solch einem ausgefallenen Hobby? «Mit Holz zu arbeiten, liegt mir halt im Blut», sagt Peter Leuschner.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019