Minderjährige mit Alkohol aufgegriffen

Kempten | p | Allerhand zu tun hatten die Ordnungshüter am Wochenende vor den Feiertagen. In den meisten Fällen war Alkohol im Spiel. Und immer wieder waren Jugendliche betroffen. Gleich mehrere Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz stellte die Polizei in der Nacht von Freitag auf Samstag im Stadtgebiet fest:Verboten: Vier weitere Jugendliche im Alter von 17 Jahren wurden in der Bahnhofstraße mit Alkohol angetroffen. Zwar war in diesem Fall laut Polizei der Alkohol, den die jungen Leute getrunkene hatten für sie nicht verboten. Doch das 'Niederlassen zum Trinken im Bereich der Kernstadt' ist nicht erlaubt. Die Jugendlichen erwartet eine Anzeige wegen unerlaubter Sondernutzung öffentlicher Straßen und Wege.

Aufgegriffen: Über ein Promille Alkohol im Blut hatte beispielsweise eine 16-Jährige, die der Polizei am Freitag abend hinter der Big Box auffiel. Das Mädchen wurde in Obhut genommen und auf der Dienststelle ihren Eltern übergeben. Gegen den über 18-jährigen Bekannten aus Immenstadt wird Anzeige wegen Überlassens von Alkohol an Jugendliche nach dem Jugendschutzgesetz erstattet.

Angezeigt: Bei der Kontrolle einer kleineren Gaststätte in der Grabengasse wurden zwei Jugendliche nach Mitternacht alkoholisiert angetroffen. Der 62-jährige Wirt hatte an dass 16- jährige Mädchen und den 15-jährigen Burschen aus Kempten nicht unerhebliche Mengen Alkohol ausgeschenkt. Die Jugendlichen wurden in Obhut genommen und den ahnungslosen Eltern übergeben. Der Gaststättenbetreiber wird bei der Stadt Kempten angezeigt.

Konzession gültig?

Geflohen: In einer Gaststätte in der Brennergasse wurden bei einer Kontrolle gegen 1.30 Uhr noch vier Jugendliche unter 18 Jahren in der Gaststätte angetroffen. Drei davonversuchten noch sich der Kontrolle zu entziehen, indem sie durch den Hintereingang in den Wohntrakt der Gaststätte liefen. Sie konnten jedoch festgestellt werden. Den selbst erst 19-jährigen Wirt erwartet nun auch eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz. Ob er überhaupt im Besitz einer gültigen Konzession für die Gaststätte ist, muss bei der Stadt Kempten noch ermittelt werden.

Im Weihnachtsrausch

Aufgefallen: Ein langsam fahrendes Auto fiel der Polizeistreife in Nacht von Samstag auf Sonntag im Industriegebiet auf. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle wurde bei der 36-jährigen Fahrerin verlangsamte Pupillenreaktion festgestellt. Der Drogenschnelltest verlief positiv. Auf Nachfrage gab die Fahrerin an, am 18.Dezember einen Joint geraucht zu haben.

Nach der anschließenden Blutentnahme durch einen Arzt wurde die Wohnung der Beschuldigten mit Hilfe eines Rauschgiftspürhundes nach weiteren Betäubungsmitteln durchsucht. Dort traf man auch den 39-jährigen Lebensgefährte der Beschuldigten an. Bei der Durchsuchung der Wohnung fanden die Polizeibeamten verschiedene Drogen samt zugehöriger Utensilien. Außerdem konnte ein, durch Unterschlagung abhanden gekommener Personalausweis, aufgefunden werden. Da die Betäubungsmittel beiden Personen zugeordnet werden konnten, wird gegen diese ein Strafverfahren eröffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019