Auszeichnung
Memminger Freiheitspreis an Malala Yousafzai überreicht

Die weltbekannte Kinderrechts-Aktivistin Malala Yousafzai aus Pakistan ist die dritte Trägerin des Memminger Freiheitspreises. 16-Jährige hat die Auszeichnung am Samstag aus den Händen von Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger in Oxford in Empfang genommen. Er würdigte den Mut, mit dem Malala für das Recht auf Schulbildung kämpft. Malala ist im pakistanischen Swat-Tal aufgewachsen, das zeitweise von den radikalislamischen Taliban beherrscht wurde. Im Oktober 2012 wurde sie Opfer eines Anschlags. Schon bald nach diesem Attentat habe man entschieden, Malala auszuzeichnen, berichtet Herbert Müller, Vorsitzender des Freiheitspreis-Kuratoriums. Eine Delegation war dorthin gereist, weil ein Termin für eine Feierstunde in Memmingen nicht zustande gekommen war.

Mehr zur Verleihung des Freiheitspreises an Malala Yousafzai finden Sie in der Allgäuer Zeitung im Bayern-Teil vom 09.12.2013 (Seite 9).

Die Memminger Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018