Memmingen
Memmingen: An geplantem Verbindungssteg in der Altstadt scheiden sich weiterhin die Geister

An einem Bauvorhaben in der Memminger Altstadt scheiden sich weiterhin die Geister: Es geht um den Plan eines örtlichen Hoteliers, einen Verbindungssteg zwischen seinem Haus und einem geplanten Neubau zu errichten. Bei einer Informationsveranstaltung des Altstadtvereins wurde nun erneut kontrovers darüber diskutiert.

Die Kritiker argumentierten unter anderem, dass durch den Steg «eines der schönsten Altstadt-Ensembles nachhaltig beeinträchtigt» würde. Der Hotelier und der ausführende Architekt dagegen verteidigten das Vorhaben. Sie meinen, dass mit dem Steg der besagte Altstadtbereich sogar aufgewertet würde.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019