Mehr Straftaten im Außerfern

Reutte (az). Im ersten Quartal des laufenden Jahres sind im Bezirk Reutte 397 Straftaten angezeigt worden. Im Vergleich zum Vorjahr ist das eine Steigerung von 9,4 Prozent. Wie aus der Kriminalstatistik der Sicherheitsdirektion Tirol hervorgeht, liegt das Außerfern damit im österreichweiten Schnitt, aber deutlich über dem des Landes Tirol (plus 2,5 Prozent).

Dem Anstieg der Taten steht eine noch höhere Steigerung der geklärten Fälle gegenüber. Im Bezirk Reutte stieg deren Zahl von 175 auf 201, was einer Steigerung von 14,9 Prozent entspricht. Damit wurde mehr als die Hälfte der im Außerfern begangenen Straftaten aufgeklärt. Am meisten zugenommen haben in Tirol die Straftaten gegen die Sittlichkeit (plus 55,7 Prozent) und gegen den Geldverkehr (plus 53,4 Prozent). Absolut betrachtet liegen weiterhin Vermögensdelikte (11449 Straftaten) und Delikte gegen Leib und Leben (2581 Straftaten) an der Spitze der Statistik.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018