Landkreis Lindau
Mehr Arbeitslose, mehr freie Stellen

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Lindau ist innerhalb von vier Wochen von 4,2 auf 4,7 Prozent gestiegen. 1895 Menschen haben mittlerweile keine Arbeit mehr. Betroffen sind alle Branchen, wobei die Firmen versuchen, Produktionskräfte noch zu halten.

407 Entlassene sind im Januar neue Kunden der Lindauer Arbeitsagentur geworden. Mittlerweile liegt die Zahl der Erwerbslosen rund ein Fünftel höher als vor einem Jahr. Und Albert Thumbeck, dem Leiter der Lindauer Geschäftsstelle, ist klar, dass dies noch nicht die Spitze der Arbeitslosigkeit im Kreis ist. Insbesondere in den Außenberufen wie der Baubranche befürchtet Thumbeck weitere Entlassungen.

Auch Führungsetagen betroffen

Der Lindauer Agenturchef hat aber auch beobachtet, dass die Firmen sich momentan eher von Mitarbeitern im kaufmännischen Bereich trennen als von Produktionskräften. Und: «Es sind auch einige Leute aus den Führungsetagen entlassen worden», stellt Thumbeck fest. «Das sind für die Betriebe teurere Arbeitskräfte, da können sie im Personalkostenetat gleich einiges einsparen.»

Gemeldet sind 426 freie Stellen. Das sind 88 mehr als vor einem Monat. «Vor allem die ersten Hotel- und Restaurantchefs kümmern sich schon jetzt im ihre Fachkräfte und sonstigen Beschäftigten», analysiert der Agenturleiter.

Kleinere Aufträge im Dezember

Keine konkreten Zahlen gibt es in der aktuellen Arbeitslosenbilanz zur Kurzarbeit in der Region. Nach der letzten Zahl, die 2009 genannt worden war, hatten die Firmen im Kreis Lindau vorsorglich für rund 2000 Arbeitnehmer Kurzarbeit angemeldet. «Das ist aber teilweise zurückgenommen worden», berichtet Thumbeck: Etliche Betriebe hätten im Dezember kleinere Aufträge hereinbekommen, die sie jetzt abarbeiten und deswegen die angekündigte Kurzarbeit nicht in Anspruch nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018