Meeresfarben und mehr für die Region

Sonthofen (kls). Eine Kultur-Offensive startet das Sonthofer Allgäu-Stern-Hotel in diesem Jahr. In vielfältigen Bereichen wie dem Jazz, der Klassik, der Bildenden und der Darstellenden Kunst sollen Akzente gesetzt werden. Nicht nur für die Gäste des Hauses, sondern auch für die Menschen in der Region, wie geschäftsführender Gesellschafter Dr. mult. Werner Rieder erläutert. Insgesamt sechs Programmpunkte sind bisher für 2004 geplant. Dabei arbeitet das Hotel mit etablierten Veranstaltern der Region zusammen wie dem Team des Kemptener Jazz-Frühlings, der Oberstdorfer Initiative Villa Jauss oder der Leitung des Oberstdorfer Musiksommers. Und Dr. mult. Werner Rieder selbst, Besitzer einer Münchner Galerie und unter anderem promovierter Theaterwissenschaftler, lässt eigene Verbindungen spielen. l Den Auftakt zur Kultur-Offensive bildet ein Benefizkonzert am Ostersonntag, 11. April, um 21 Uhr im Alpen-Congress-Centrum des Hotels in Zusammenarbeit mit dem Lions-Club Kempten-Buchenberg: Zwei hochbegabte junge Pianisten aus St. Petersburg, der 15-jährige Alexej Grigorjev und der 18-jährige Miroslav Kultyshev, interpretieren Werke von Mozart, Chopin, Skrjabin, Prokofieff und Schostakowitsch. Der Eintritt ist frei. Spenden kommen der Ausbildung der jungen Musiker zugute. Anmeldung bis zum 6. April erbeten unter Telefon (08321) 279-79 oder Fax (08321) 279-444. l Ein erstes kleines Jazz-Festival in Kooperation mit dem Kemptener Jazz-Frühling steigt um Fronleichnam: Vom 10.

bis 13. Juni geben Wolfgang Schlüter und das Stephan-Holstein- Quintett, Tommy Schneller und Big Daddy Wilson, die Valentin Ramblers und die Gloryland Jazzband sowie als Höhepunkt das Orquesta Conexion Latina im Allgäu-Stern-Hotel ihre künstlerische Visitenkarte ab. Für Besucher aus der Region gibt es dabei ein limitiertes Spezialangebot mit Eintritt zu allen fünf Konzerten plus drei Abendessen zum Pauschalpreis von 50 Euro. Kartenbestellung: Telefon (08321) 279-79, Fax (08321) 279-444. l Im Licht der Schrift nennt Petra Winterkamp eine Ausstellung in der Oberstdorfer Villa Jauss, die in Zusammenarbeit mit Werner Rieders Münchner Galerie vom 18. Juni bis zum 16. Juli gezeigt wird. Petra Winterkamp studierte an der Akademie der Bildenden Künste in München, erhielt 1990 den Kardinal-Wetter-Förderpreis und gestaltete unter anderem Wandmalereien im Allgäu-Stern-Hotel. Petra Winterkamp überlagert in ihren Arbeiten Buchstaben, Zeichen, Ziffern und Handschriften mit Pigmentschichten. l Erstmals findet sich im Programm des Oberstdorfer Musiksommers eine Uraufführung. Und diese ist am 10. August im Allgäu-Stern-Hotel zu erleben. Das Meininger Trio hebt dort Wasser Die Farben des Meeres für Flöte, Cello und Klavier der australischen Komponistin Elena Kats-Chernin aus der Taufe. Ansonsten im Programm dieses ungewöhnlichen Kammerkonzertes: Webers bedeutendes Trio op. 63, ein Haydn-Trio und Hilary Tanns Komposition Die Gärten der Anna Maria Luisa de Medici aus diesem Jahr. l Ein zweites kleines Jazz-Festival ist vom 3. bis 5. September geplant. l Außerdem soll es im Herbst eine Lesung mit Stefan Hunstein und Sophie von Kessel vom Bayerischen Staatsschauspiel München geben. Darüberhinaus pflegt das Hotel weiter jene kulturellen Traditionen, die es bereits in früheren Jahren begründet hat: Etwa die Zusammenarbeit mit der Sonthofer Gesellschaft Freunde der Musik, die heuer fünf ihrer Klassik-Konzerte im Allgäu-Stern veranstaltet. Oder jene mit der Dorfmusik Berghofen, die alljährlich ihr Weihnachtskonzert im Alpen-Congress-Centrum gibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018